Logo 0
ZZA ohne Uhr1 ZZA Uhr neu oben1
ZZA_Uhr_Rectangle_2 ZZA_Uhr_Rectangle_1
ZZA_Uhr_Rectangle
ZZA Uhr neu unten1
Logo 7

Geschichte

ges01

Auf Veranlassung des früheren Fernmeldedezernenten bei der Deutschen Bundesbahn, Dez 40, Herrn Dipl. Ing. Hans Schwab † , wurde seit Anfang der siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts bei einem technischen Generationswechsel mindestens ein Exemplar aller zu ersetzenden Techniken gesammelt.

Ab den achtziger Jahren bildete sich dann eine Museumsgruppe bei der Fernmeldemeisterei (Fm) Stuttgart.

Dem Gründer des Museums, Peter Krusch † , wurden im Stuttgarter Hauptbahnhof, Gleis 16, Eingang 17 (Untergeschoss) von der ehemaligen Fernmeldemeisterei Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.
In seiner Freizeit hat er dann, zuerst nur von seiner Familie unterstützt, später auch von Kolleginnen und Kollegen der Fm Stuttgart, das Fernmeldemuseum aufgebaut.

ges02

Bei der Gründungsveranstaltung am 26. April 1995 wurde die bereits bestehende Fernmeldemuseumsgruppe offiziell als BSW-Freizeitgruppe ins Leben gerufen. Bedingt durch die Planung des Projektes Stuttgart 21 musste das Museum dann in neue Räumlichkeiten in der S-Bahn-Station Stuttgart-Schwabstraße umziehen.

Ab 1999 begann die umfangreiche Planungs- und Vorbereitungsphase des Umzuges. Der Umzug selbst wurde dann 2003 innerhalb eines halben Jahres, unter großer Kraftanstrengung aller Beteiligten, durchgeführt.

Bilder aus den Gründerjahren (Stuttgart Hauptbahnhof, Gleis 16, Eingang 17)

ges03 ges04

Gewölbekeller (ehemaliger Batterie-Raum)

Gewölbekeller (ehemaliger Batterie-Raum)

ges05 ges06

Ausstellungsraum

Eingangsbereich Werkstatt

[Home]          [Geschichte] [Dokumentation] [Exponate] [Service] [Fotogalerie] [Archiv] [Links]          [Termine] [Anfahrt] [Kontakt] [Impressum]